Pressemitteilung 26.03.2010 // Kirchenasyl in der Moringer Pfarrkirche beendet: Asylfolgeantrag gestellt.

Nachfolgend eine gemeinsame Pressemitteilung des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Leine-Solling und des Arbeitskreis Asyl Göttingen vom 26.03.2010:

Kirchenasyl in der Moringer Pfarrkirche beendet: Asylfolgeantrag gestellt.

Das Kirchenasyl der Familie Asimi in der Liebfrauenkirche Moringen konnte am heutigen Freitag beendet werden. Bei der Außenstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Braunschweig wurde in Begleitung von Mitgliedern des Arbeitskreises Asyl und einem Kirchenvertreter durch die Familie persönlich ein Nachfolgeasylantrag gestellt. Damit ist die Gefahr der Abschiebung des Ehepaares und ihrer drei Kindern vorerst abgewendet. Die Familie kann wieder in ihrer Wohnung in Bösinghausen zurückkehren.

Das Ziel des Kirchenasyls ist damit erreicht worden: Die Familie konnte weitere rechtliche Schritte einleiten, um den Nachfolgeasylantrag zu stellen. Eine Abschiebung am vergangenen Mittwoch hätte der Familie diese Möglichkeiten genommen.

Anne Berghoff vom Arbeitskreis Asyl ist über den Ausgang des Kirchenasyls froh und dankt der evangelischen Trinitatis Kirchengemeinde Leine-Weper Moringen für die tatkräftige und mutige Unterstützung. Sie betont: "Jetzt gilt es, alle weiteren rechtlichen Schritte zu ergreifen, um der Familie im Rahmen des Asylsrecht eine dauerhafte Bleibe in Deutschland zu verschaffen."

Der Superintendent des Kirchenkreises Heinz Behrends ist über den Ausgang des Kirchenasyls sehr erfreut, weil es gelungen sei, die Familie Asimi dadurch die Durchsetzung ihrer Rechte zu ermöglichen. "Ich danke Pastor Dirk Grundmann und allen, die sich in der Kirchengemeinde und im Arbeitskreis Asyl um die Familie gekümmert haben. Ohne Ihre Hilfe, wäre die Durchführung dieses Kirchenasyls nicht möglich gewesen."

Am heutigen Freitag wird der Kirchenvorstand der Trinitatiskirchengemeinde Leine-Weper von Pastor Friedrich Schwenger, der Pastor Dirk Grundmann zurzeit vertritt, und von dem stellvertretenden Superintendenten Bernd Ranke, um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Moringen, Kirchstraße, im Rahmen einer Andacht über den Ausgang des Kirchenasyls informiert.

Für Auskünfte stehen zur Verfügung:
Pastor Ranke 0170/5767472 und Pastor Schwenger Tel. 0160/5354754 sowie Anne Berghoff Tel. 0176/50413990

stop deportation:

themen & kampagnen:

initiativen: