Abschiebeschutz fur Fam. Saciri!

Frau Saciri (geb. 1963) hat am Mo., den 13.02.2012 beim Gang zur Ausländerbehörde nicht wie erhofft eine Duldung bekommen, sondern Sachbearbeiter Monk gab ihr eine Grenzübertrittsbescheinigung mit der Aufforderung, Deutschland bis zum 22.02.2012 zusammen mit ihren drei Kindern (15, 16 und 18) zu verlassen. Andernfalls sollen sie abgeschoben werden. Ihre beiden lteren Söhne (33 und 30(?)) (beide sind verheiratet und haben kleine Kindern) werden (vorerst bis Anfang April) weiterhin geduldet. Frau Saciri ist seit 1999 verwitwet und wäre im Kosovo mit ihren Kindern auf sich alleine gestellt. Ihre gesamte Verwandtschaft lebt in Göttingen und Umgebung. Ursprünglich stammt die Familie aus Kosovo-Polje, ca. 8 km von Pristina entfernt. Ihre ehemaligen Häuser sind dort allerdings restlos zerstört. (Kenan war im Rahmen der letzten Delegationsreise dort und kann berichten).

Frau Saciri ist nach der Androhung der Abschiebung mit Herzproblemen ins Krankenhaus gegangen und befindet sich derzeit dort in stationärer Behandlung. Die Kinder gehen zur Martin-Luther-King Förderschule und leben seit 2003 in Deutschland. Ein Asylantrag wurde bereits 2011 abgelehnt.

Um alle erdenklichen Hebel für ein Bleiberecht für Fam. Saciri in Bewegung zu setzen, wäre es super, wenn Kontakt mit Lehrer_innen der Schule/Kinder aufgenommen werden könnte, um evtl. gemeinsam mit den Schülern etwas auf die Beine zu stellen. Kontakte in die Parteien sollten genutzt werden, um schnellst möglich den Rat der Stadt Göttingen zum handeln zu bewegen bzw. einzelne öffentliche Stellungnahmen zu haben.

Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

bleiberecht_fuer_roma:

initiativen: