oury_jalloh

23.5.08 // "In Remembrance of Oury Jalloh" findet im Juzi eine Soli-Cocktail-Bar statt

+++++ SPALT-BAR am Freitag, 23.5.08 ++++++
"In Remembrance of Oury Jalloh" findet im Juzi eine Soli-Cocktail-Bar
statt, veranstaltet von Plan B.

BASICS: Cocktail Bar, Bier Bar, Swing 'nd Funk Mugge

Infos zum Prozess um den Tod von Oury
Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle findet ihr hier:
http://ouryjalloh.wordpress.com/

themen & kampagnen:

"...das war Mord" :: Film – Vortrag – Diskussion am 6. Mai zum Prozess um den Tod von Oury Jalloh



Ort: Holbornsches Haus, Rote Str. 34
Zeit: 19.00 Uhr
Datum: Dienstag, 6. Mai 2008

Am 7. Januar 2005 verbrennt Oury Jalloh im „Sicherheitsgewahrsam" der Polizei in Dessau. Erst nach langen Bemühungen von FreundInnen und UnterstützerInnen kommt es im März 2007 zum Prozess gegen zwei der Beamten.

Die offenen Fragen zu dem Todesfall Oury Jallohs sind zahlreich und erschreckend. Die Polizeibeamten hüllen sich in Schweigen. Mittlerweile gab es über 40 Prozesstage.

VertreterInnen der „Initiative in Gedenken an Oury Jalloh" berichten über den bisherigen Prozessverlauf, welche Hoffnungen einst damit verknüpft waren und wie es weiter gehen soll.

Break the Silence!

Zu Gast: VertreterInnen der „Initiative in Gedenken an Oury Jalloh"

themen & kampagnen:

Break The Silence! Neue Termine für den Prozess um den Tod von Oury Jalloh in Dessau



Im August und September wird der Prozess um den Tod von Oury Jalloh im Dessauer Polizeigewahrsam fortgesetzt. Jalloh war im Januar 2005 an Händen und Füßen gefesselt in einer Polizeizelle verbrannt. Mit jedem neuen Prozesstag offenbaren sich Korpsgeist und die Anstrengungen zur Vertuschung der Todesumstände. Der Rassismus der Dessauer Polizei wurde zeitgleich in den letzten Wochen durch verschiedene Aktionen der Beamten zum Politikum. Kommt zum Prozess, schafft Öffentlichkeit, break the silence!
Berichte der bisherigen Prozesstage:
www.prozessouryjalloh.de
Aktuelle Infos, Termine:
initiativeouryjalloh.wordpress.com

initiativen:

themen & kampagnen:

Oury Jalloh - Aufruf zur Prozessbeochtung - März 2007

Am 27. März wird der Prozess gegen zwei Polizeibeamte am Landgericht Dessau eröffnet. Sie sollen für den Tod des 21-jährigen Asylbewerbers Oury Jalloh verantwortlich sein, der im Januar 2005 an Händen und Füßen gefesselt in einer Polizeizelle verbrannte.

Die "Initiative in Gedenken an Oury Jalloh" organisiert eine internationale Beobachtung des Prozesses.
Die Initiative sieht in dem lange erwarteten Prozess einen wichtigen Schritt in Richtung Aufklärung. Dennoch bestehen nach wie vor Zweifel, ob es zu einer vollständigen Aufklärung der Todesumstände und einem gerechten Urteil kommen wird. Das wird allein schon an den Versuchen des Landgerichts deutlich, das Verfahren zu verschleppen oder einzustellen.

Auch die Staatsanwaltschaft ignorierte bizarre Widersprüche und legte sich frühzeitig auf die Version einer Selbstanzündung fest. Erst eine von der Nebenklage in Auftrag gegebene zweite Obduktion brachte schwere Verletzungen von Oury Jalloh zum Vorschein, die er vor seinem Feuertod erlitten hatte.

Der ungeklärte Tod Oury Jallohs in der Polizeizelle hat weit über den einzelnen Fall hinaus eine Bedeutung erlangt. Er steht für viele von Rassismus Betroffene als Symbol ihrer Ängste, wegen einer Nichtigkeit von der Polizei festgenommen zu werden und die Polizeiwache nicht mehr lebendig zu verlassen.

initiativen:

themen & kampagnen:

Seiten

Subscribe to RSS - oury_jalloh