meinersen

27. September 2012: Majid Dehghan, Flüchtling aus dem Iran, liegt nach Suizidversuch im Koma

bleiberecht!:

Das deutsche Lagersystem für Flüchtlinge treibt junge Menschen in den Selbstmord

27. September 2012: Majid Dehghan, Flüchtling aus dem Iran, liegt nach Suizidversuch im Koma

Majid Dehghan lebt seit 18 Monaten in einem Heim in Weiden/Oberpfalz in Bayern. Er kam als Flüchtling nach Deutschland, hat hier Asyl gesucht und wurde abgelehnt. Ein anderer Flüchtling, Mojtaba Khoubyri, ebenfalls wohnhaft in Weiden, und er hatten am 13. September erstmals versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Polizei brachte sie daraufhin in eine psychiatrische Anstalt. Kurz nach der Entlassung unternahm Majid abermals einen Selbstmordversuch. Seit drei Tagen liegt er nun im Koma, zwischenzeitlich hatte der Arzt einen Herzstillstand gemeldet. Ob er überleben wird, ist ungewiss.

Kundgebung für die Rechte der Flüchtlinge | 10.12.2011 | Hannover


Am Sonnabend, den 10. Dezember ist der Tag der Menschenrechte. An diesem Datum wurde 1948 die Erklärung der Menschenrechte verabschiedet.

nolager:

Gifhorn: Do, 24.3., 14 Uhr | Demo: Break the isolation - die rassistische Isolation der Flüchtlinge durchbrechen

Im Rahmen des dezentralen bundesweiten Aktionstages gegen das Asylbewerberleistungsgesetz, "Residenzpflicht", Lagerisolation & rassistische Sondergesetzgebung rufen Flüchtlingen aus dem Lager Meinersen, solidarischen Menschen aus Gifhorn, Braunschweig, Hildesheim, das antirassistische Plenum Hannover und Oldenburg, der Flüchtlingsrat Niedersachsen, die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen und Jugendliche ohne Grenzen zu einer Demonstration in Gifhorn auf.

Solidarität mit den Flüchtlingen aus dem Lager Meinersen

Die Flüchtlinge im Lager Meinersen wollen die untragbaren Zustände und die Ausgrenzung und Isolation nicht mehr länger hinnehmen. Darum fand am Samstag den 28. August bereits die zweite Demo der Flüchtlinge in Gifhorn statt. Bereits im Vorfeld der Demo gab es Drohungen. Wer teilnehme, solle möglichst schnell abgeschoben werden. Die Flüchtlinge in Meinersen riskieren jetzt alles, weil es nicht mehr geht, weil dieses Leben/Nichtleben nicht mehr ertragbar ist, das schon 4, 6, 8, 10 oder 12 Jahre dauert.

Die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen hat ein Spendenkonto für Rechts- und Protest- und Fahrtkosten der AktivistInnen in Meinersen eingerichtet.

Demo in Gifhorn: Wohnungen für Flüchtlinge! Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Meinersen! | Samstag, 28.8., 12 Uhr | Bahnhofsvorplatz

Für Sonnabend, den 28. August rufen die BewohnerInnen des Flüchtlingswohnheims in Meinersen im Landkreis Gifhorn zusammen mit UnterstützerInnen unter dem Motto "Wohnungen für Flüchtlinge - Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Meinersen" erneut zu einer Demonstration auf.

Wann? Samstag, 28.08.2010, 12 Uhr
Wo? Bahnhofsvorplatz des Bahnhofs "Gifhorn Stadt" (Bahnhofstraße)

Fahrtmöglichkeit mit Niedersachsenticket ab Göttingen: 9h07 via Hannover

Demo: Wohnungen für Flüchtlinge - Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Meinersen | Samstag, 3. Juli 2010, 12 Uhr | Gifhorn

Flüchtlinge aus dem Landkreis Gifhorn (Niedersachsen), die dort in dem Ort Meinersen in einer Gemeinschaftsunterkunft leben, rufen für Sonnabend, den 3. Juli, 12.00 Uhr zu einer Demonstration für eine menschenwürdige Unterbringung auf. "Wohnungen für Flüchtlinge - Schließung der Gemeinschaftsunterkunft Meinersen" lautet das Motto der Demo. Es geht allerdings noch um weit mehr: Die Flüchtlinge unterliegen Sondergesetzen, die ihnen das leben Tag für Tag schwer machen. Sie sind ohne finanzielle Mittel und in isolierten Unterkünften weitgehend von der Gesellschaft ausgeschlossen.

Weg mit den rassistischen Sondergesetzen! Bleiberecht für alle geduldeten Flüchtlinge!

Fahrtmöglichkeit ab Göttingen: Metronom um 09:07 Uhr.

bleiberecht!:

Subscribe to RSS - meinersen